Betrug Mach's nicht

Rechnungen von .DE Deutsche Domain sind Betrug

Betrugsrechnungen von .DE Deutsche Domain

Sie haben eine Rechnung von .DE Deutsche Domain erhalten? Bezahlen Sie diese Rechnung auf keinen Fall. Es handelt sich um Betrug und Sie erhalten keine Gegenleistung.

Sie sehen auf den ersten Blick recht seriös aus: Rechnungen von .DE Deutsche Domain. Tatsächlich handelt es sich dabei aber um einen besonders dreisten Betrugsversuch.

Für einen Kunden hat unsere Webagentur eine neue Website fertiggestellt. Zufälliger Weise hat der Kunde zeitgleich mit der Fertigstellung seines neuen Webauftritts eine Rechnung von .DE Deutsche Domain erhalten. Durch die besondere Situation lag die Annahme nahe, dass es mit dieser Rechnung „seine Richtigkeit hat.“ Zum Glück fragte der Kunde nochmals bei uns nach.

Rechnungen von .DE Deutsche Domain sind Betrug

Die von .DE Deutsche Domain gestellte Rechnung sieht auf den ersten Blick recht seriös aus. Das Logo und der Rechnungsaufbau wirken zunächst professionell und glaubwürdig.

.DE Deutsche Domain Rechnung - Betrug

Betrugs-Rechnung als PDF

Bei genauerem Hinsehen weist die Rechnung von .DE Deutsche Domain jedoch eine Reihe von Ungereimtheiten auf:

  1. E-Mail-Anschreiben

    Bereits vor dem Öffnen der PDF-Rechnung fallen Unstimmigkeiten im E-Mail-Anschreiben auf. Der Empfänger wird nicht namentlich genannt und im Footer der E-Mail fehlen die in Deutschland vorgeschriebenen Angaben zum Unternehmen:


    Sehr geehrte Frau / Herr
    Nachfolgend die Einzelheiten zu der Domainregistrierung für 2017 / 2018.
    Wir hoffen, Sie ausreichend informiert zu haben.

    Mit freundlichen Grüssen,
    Sandra Wagner

    Kundendienst
    .DE Deutsche Domain
    info@deutschedomain.com

  2. PDF-Rechnung

    Auch für die angehängte PDF-Datei gilt:
    Der Rechnungsempfänger wird nicht namentlich angesprochen. Zudem fehlt die Anschrift des Rechnungsempfängers.

  3. Rechnungsinformationen

    Weder im Kopfbereich der „Rechnung“ noch im Fußbereich findet sich eine Anschrift von .DE Deutsche Domain. Stattdessen wird ein Postfach in Berlin angegeben.

  4. Rechnungskonto

    Überwiesen werden soll der Rechnungsbetrag auf ein Konto mit der IBAN: ES68 2105 6091 1434 0000 5721. Eine IBAN-Übersicht zeigt, dass IBAN-Nummern aus Spanien mit ES beginnen. Warum sollte .DE Deutsche Domain ein Firmenkonto in Spanien unterhalten?

  5. Telefonnummer

    Nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist, dass unter der angegebenen Telefonnummer 0049-30 203 39 niemand erreichbar ist.

  6. Website von .DE Deutsche Domain

    Auch nicht sofort ersichtlich, aber leicht überprüfbar ist, was passiert, wenn Sie versuchen, die Website deutschedomain.com aufzurufen. Die Betrüger haben sich nicht einmal die Mühe gemacht, unter dieser Domain einen glaubwürdigen Internetauftritt zu hinterlegen. Stattdessen wird auf eine Gewinnspiel-Website weitergeleitet.

  7. Domain Inhaber

    Interessante Informationen finden sich bei einer Abfrage der Domain-Inhaberdaten von deutschedomain.com. Registriert wurde die Domain auf die amerikanische „Firma“ PERFECT PRIVACY, LLC in Jacksonville, Florida mit der „seriösen“ E-Mail-Adresse: 1bvcac8q2ujoka7d935r19ghn1@domaindiscreet.com

  8. Das Kleingedruckte

    Nehmen Sie sich kurz Zeit und lesen Sie das Kleingedruckte unten auf der Rechnung. Auffällig ist zunächst, dass mit Ausnahme des Wortes „E-Mail“ sowie (nicht durchgängig) dem ersten Wort des Satzanfangs alle Substantive kleingeschrieben sind. Aber auch der Inhalt hat es in sich, denn hier steht:


    Achten sie bitte darauf. Dies ist ein angebot und keine rechnung, die zahlung auf dieses angebot hin wird als annahme des angebotes oder auftragsbestätigung verstanden.

Im Kopfbereich weist die Betrugsrechnung von .DE Deutsche Domain noch die Rechnungsnummer 401100 auf mit dem Zahlungsziel von 14 Tagen. Im Kleingedruckten hingegen erfahren Sie, dass es sich um ein Angebot und keine Rechnung handelt.

Was sollten Sie mit Rechnungen von .DE Deutsche Domain machen?

Das Wichtigste ist, diese angeblichen Rechnungen auf keinen Fall zu begleichen.
Die Masche von .DE Deutsche Domain ist nicht neu. Diese Betrugsmails werden bereits seit 2015 versendet. Erstaunlicher Weise scheint es bis heute nicht gelungen zu sein, die Urheber zu ermitteln und rechtlich zu belangen. Dabei sollte es eigentlich möglich sein, das bzw. die Konten zu prüfen bzw. zu sperren. Ganz im Sinn von Folge der Spur des Geldes – eine Redewendung, die in vielen Ländern bekannt ist. Sei es im englischsprachigen Raum (Follow the money), im Spanischen (Sigue el dinero), Portugiesischen (Siga o dinheiro) oder Türkischen (kendi cikarina bakmak).

 

Stichworte: .DE Deutsche Domain, Rechnung, Betrug

0 Kommentare zu “Rechnungen von .DE Deutsche Domain sind Betrug

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.